17.01.2019, von Florian Pelz

„Absichern von Bauwerken und Bauwerksteilen“ mittels Schwelljoch

Bei der ersten Ausbildung unserer Bergungsgruppe in diesem Jahr, stand das Thema „Absichern von Bauwerken und Bauwerksteilen“ auf dem Programm.
Hierzu wurde den Helfern das Anfertigen und Einrichten einer 4 Meter hohen Deckenabstützung, einem Schwelljoch theoretisch wie auch praktisch vermittelt.

Ein Schwelljoch ist eine Lotrechte Abstützung bei der zwei Vierkanthölzer (Schwelle und Unterzug) mit mindestens zwei weiteren Kanthölzern und Keilen unter eine abzustützende Decke eingebracht werden. Diese Konstruktion verhindert ein weiteres Absenken und führt die Last sicher in den Boden ab.

Die Anwendungen sind sehr vielfältig, aktuell werden hiermit beispielsweise Häuser davor geschützt unter der Schneelast einzustürzen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: